Köln (SID) - Meister-Trainer Felix Magath sieht in den verfrühten Lobeshymnen auf Bayern Münchens künftigen Coach Pep Guardiola ein großes Problem. "Er wird jetzt so in den Himmel gehoben, dem kann er ja gar nicht gerecht werden", sagte der ehemalige Bayern-Trainer bei Liga total!. Guardiola sei "sehr erfahren" und habe international "auch alles erreicht". Allerdings müsse sich der Spanier am deutschen Fußball orientieren und sich anpassen. "Ich glaube nicht, dass sich der deutsche Fußball an Guardiola orientieren muss", sagte Magath.

Pep Guardiola (42), ein Erfolgstrainer in seiner Zeit beim FC Barcelona, wird beim deutschen Fußball-Rekordmeister am Saisonende Nachfolger von Jupp Heynckes.