Santiago de Chile (SID) - Der französische Motorradfahrer Cyril Despres hat seinen Titel bei der Rallye Dakar erfolgreich verteidigt. Auf der 14. und letzten Etappe von La Serena nach Santiago de Chile reichte dem KTM-Piloten am Samstag ein 17. Rang, um seinen Spitzenplatz in der Gesamtwertung zu behaupten.

Der 38-Jährige Despres, der davor schon 2005, 2007 und 2010 die Motorradwertung der Wüstenrallye gewonnen hatte, feierte seinen insgesamt fünften Gesamtsieg und verwies seinen Teamkollegen Ruben Faria (Portugal) mit einem Vorsprung von 10:43 Minuten auf Platz zwei. Den Dreifach-Erfolg für KTM machte der chilenische Tagessieger Francisco Lopez (18:48 Minuten zurück) auf Rang drei perfekt.