Washington (AFP) Der frühere Bürgermeister von New Orleans, Ray Nagin, der die Stadt im südöstlichen US-Bundesstaat Louisiana zur Zeit des Wirbelsturms "Katrina" führte, ist wegen Korruption angeklagt worden. Wie Vertreter der Strafverfolgungsbehörden am Freitag mitteilten, wird dem 56-Jährigen vorgeworfen, öffentliche Aufträge an Firmen vergeben zu haben, die ihn im Gegenzug mit Geld-, Sach- und Dienstleistungen im Umfang von insgesamt 230.000 Dollar (knapp 173.000 Euro) bestochen hätten. Auch bestehe Verdacht auf Geldwäsche und Steuervergehen. Nagin drohen demnach bis zu 20 Jahre Haft.