Frankfurt (AFP) US-Schauspieler Samuel L. Jackson ist von der bisherigen politischen Bilanz von US-Präsident Barack Obama enttäuscht - und hofft auf Besserung in dessen zweiter Amtszeit. "Zufrieden bin ich nicht, da geht es mir wie vielen anderen auch", sagte Jackson der "Frankfurter Rundschau". "Ich hätte mir eine grundlegendere Gesundheitsreform gewünscht, und dass sich der Arbeitsmarkt mehr entspannt hätte." Zudem habe sich für schwarze Amerikaner kaum etwas geändert: "Die Schwarzen kämpfen immer noch denselben Kampf."