Hannover (AFP) Bei der Landtagswahl in Niedersachsen hat sich einer neuen Hochrechnung für das ZDF zufolge eine Pattsituation ergeben. Laut der gegen 19.00 Uhr veröffentlichten Hochrechnung der Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen kommen Schwarz-Gelb und Rot-Grün im neuen Landtag auf je 75 Mandate. Nach Stimmanteilen liegen SPD und Grüne nun hauchdünn vor CDU und FDP. Laut einer neuen Hochrechnung von Infratest dimap von 18.55 Uhr für die ARD verfügt Schwarz-Gelb dagegen im Parlament weiterhin über ein Mandat mehr als Rot-Grün.