Berlin (AFP) Zwei deutsche Staatsbürger, die in der Nähe des von islamistischen Geiselnehmern gestürmten Gasfeldes in Algerien gearbeitet hatten, sind aus dem nordafrikanischen Land unversehrt nach London gelangt. Die beiden Männer seien in der Nacht zum Sonntag in der britischen Hauptstadt eingetroffen, sagte Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) in Berlin. Mitarbeiter der deutschen Botschaft in Großbritannien hätten die beiden Deutschen, die sich zu keinem Zeitpunkt in der Gewalt der Geiselnehmer befunden hätten, in Empfang genommen.