Barcelona (SID) - Handball-Nationalspieler Sven-Sören Christophersen hat nach seinem frühzeitigen verletzungsbedingten Ausfall im WM-Achtelfinale gegen Mazedonien (28:23) Entwarnung gegeben. "Ich glaube, bis zum Viertelfinale bekommen wir das wieder hin", sagte der Berliner Rückraumspieler mit Blick auf das Spiel am Mittwoch gegen Gastgeber Spanien oder Serbien.

Christophersen war nach einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler mit Schmerzen im linken Knie und Oberschenkel bereits in der fünften Minute ausgewechselt worden. Ersatzmann Stefan Kneer fügte sich bestens in die deutsche Mannschaft ein und avancierte mit fünf Treffern zum besten Werfer.

Auch Bundestrainer Martin Heuberger rechnet mit einem Einsatz Christophersens. "Er hat mir bereits zur Halbzeit signalisiert, dass er wieder einsatzbereit wäre. Aber ich wollte kein Risiko eingehen. Wir brauchen Smöre im wichtigen Spiel am Mittwoch", sagte Heuberger.