Teheran (AFP) Im Iran sind am Sonntag zwei junge Männer wegen eines Raubüberfalls auf einen Mann in Teheran öffentlich hingerichtet worden. Die Justiz hatte die beiden Männer im Alter von etwa 20 Jahren der Straftatbestände des Kampfes gegen Gott (Moharebeh) und Korruption auf Erden für schuldig befunden, wie die Nachrichtenagentur Isna meldete. Ihre beiden Komplizen seien zu zehn Jahren Haft, 74 Peitschenhieben und fünf Jahren Exil verurteilt worden.