Sanaa (AFP) Bei zwei US-Drohnenangriffen im Jemen sind am Samstagabend acht Menschen getötet worden. Bei dem ersten Angriff sei ein Geländewagen in der Region von Wadi Abida rund 170 Kilometer östlich der Hauptstadt Sanaa getroffen und zerstört worden, sagte ein Stammesvertreter. Eines der vier Opfer habe als das Al-Kaida-Mitglied Ismail ben Dschamil identifiziert werden können. Auch bei dem zweiten Angriff wurde ein Geländewagen mit vier Insassen getroffen, ein Opfer wurde als Stammesmitglied identifiziert.