Cortina d'Ampezzo (dpa) - Viktoria Rebensburg hat in Cortina d'Ampezzo den zweiten Super-G ihrer Weltcup-Karriere gewonnen. Die Skirennfahrerin aus Kreuth siegte im letzten Speedrennen vor den Weltmeisterschaften vor der Österreicherin Nicole Schmidhofer und der Slowenin Tina Maze.

Rebensburg nutzte in den italienischen Dolomiten mit einer guten Fahrt auch ihre frühe Startnummer. Es war ihr insgesamt zehnter Erfolg im Weltcup. Maria Höfl-Riesch landete auf dem 19. Rang, Lena Dürr punktete als 29., Veronique Hronek schied aus.