St. Louis (SID) - Die Major League Baseball (MLB) trauert um Stan Musial. Die Legende der St. Louis Cardinals ist am Samstag im Alter von 92 Jahren gestorben. "Stan the Man" gilt als einer der besten Schlagmänner der MLB-Geschichte.

"Die Major League Baseball hat in Stan Musial eine ihrer wahren Legenden verloren. Er war für Generationen das Herz und die Seele der St. Louis Cardinals", sagte MLB-Commissioner Bud Selig.

Auch beim elfmaligen World-Series-Gewinner St. Louis ist die Trauer groß. "Stan Musial war der größte Spieler in der Geschichte der Cardinals und einer der besten Spieler in der Geschichte des Baseballs", sagte der Klub-Vorsitzende William DeWitt. Musial hat in der MLB 17 und in der National League 29 Rekorde aufgestellt.

Der 24-malige Allstar hat 22 Jahre lang (1941-1963) in der MLB gespielt, ausschließlich für St. Louis. Dreimal (1942, 1944, 1946) gewann er mit dem Klub als Spieler die World Series, einmal als Manager (1967). Zwei Jahre später wurde Musial in die Hall of Fame aufgenommen. Seine Nummer sechs wird von den Cardinals nicht mehr vergeben.

Musial war im vergangenen Jahr von US-Präsident Barack Obama mit der Freiheitsmedaille, einer der höchsten zivilen Auszeichnungen des Landes, geehrt worden. Er hinterlässt vier Kinder, elf Enkel und zwölf Urenkel.