Wien (dpa) - Österreich entscheidet heute in einer Volksbefragung, ob die Wehrpflicht abgeschafft werden soll. Darüber wird in der Alpenrepublik seit Jahren heftig diskutiert. Die sozialdemokratische Partei SPÖ setzt sich für die Einführung eines Berufsheeres ein, ebenso wie die Grünen.

Die konservative ÖVP, die das Land gemeinsam mit der SPÖ regiert, und die rechte FPÖ wollen das verhindern. Die Ex-Jörg-Haider-Partei BZÖ rief zum Boykott der Volksbefragung auf, weil die Konzepte beider Regierungsparteien nicht ausgereift seien. Meinungsforscher sahen vor dem Referendum die Wehrpflicht-Befürworter in einer leichten Mehrheit.