Berlin (dpa) - Der Vorsitzende der Piratenpartei, Bernd Schlömer, hat die Wahlniederlage in Niedersachsen unumwunden eingeräumt. Man sei bei der Landtagswahl in Niedersachsen um Jahre zurückgeworfen worden.

Zugleich rief er in einer ersten Stellungnahme seine Partei zur Geschlossenheit auf. Dann werde sie auch wieder Tritt fassen.