La Clusaz (SID) - Die deutschen Skilangläuferinnen haben im französischen La Clusaz eine ordentliche WM-Generalprobe hingelegt. Das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) mit Katrin Zeller, Nicole Fessel, Denise Herrmann und Stefanie Böhler lief im letzten Staffel-Wettbewerb vor den Titelkämpfen in Val di Fiemme (20. Februar bis 3. März) auf den sechsten Platz, lag im Ziel allerdings mit 1:41,9 Minuten deutlich hinter den siegreichen Norwegerinnen. Das Team um die Olympiasiegerin Marit Björgen setzte sich über 4x5 km vor dem Überraschungszweiten Finnland durch (27,9 Sekunden zurück). Norwegen II (+1:03,7 Minuten) musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben.

Bei der ersten und zuvor einzigen Staffel des WM-Winters hatten die deutschen Frauen Ende November im schwedischen Gällivare Platz zehn belegt.