La Clusaz (SID) - Die deutschen Skilangläufer haben eine ordentliche Generalprobe für die Weltmeisterschaften abgeliefert. Im letzten Staffel-Wettbewerb vor den Titelkämpfen in Val di Fiemme (20. Februar bis 3. März) kam das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) in der Besetzung Jens Filbrich, Hannes Dotzler, Tobias Angerer und Tim Tscharnke im französischen La Clusaz auf den fünften Platz, hatte allerdings 1:01,3 Minuten Rückstand auf die siegreichen Norweger. Die Skandinavier setzten sich hauchdünn vor Schweden (0,5 Sekunden zurück) und Tschechien (+0,8) durch.

Bei der ersten und zuvor einzigen Staffel des WM-Winters hatten die deutschen Männer Ende November im schwedischen Gällivare Platz sechs belegt. Damals betrug der Rückstand auf Sieger Norwegen allerdings nur 11,5 Sekunden.