Stoneham (SID) - Der Finne Roope Tonteri ist bislang der dominierende Teilnehmer der 10. Snowboard-Weltmeisterschaften in Stoneham und Quebec/Kanada. Nach dem Sieg im Slopestyle-Wettbewerb zum Auftakt der Wettkämpfe gewann der 20-Jährige auch Gold in der Disziplin Big Air. Slopestyle ist 2014 in Sotschi zum ersten Mal olympisch, Big Air ist nur bei Weltmeisterschaften im Programm.

Tonteri ist der mittlerweile fünfte Big-Air-Weltmeister aus Finnland. Er gewann vor Niklas Mattsson aus Schweden und Seppe Smits aus Belgien. Smits ist nunmehr der jüngste WM-Teilnehmer mit vier Medaillen. Der 20-Jährige hatte 2009 und 2011 jeweils WM-Silber von der Schanze gewonnen, 2011 außerdem Gold im Slopestyle.

In der Halfpipe holte der Schweizer Iouri Podladtchikov den Titel. Der Silber-Gewinner von 2011 setzte sich am Sonntag knapp vor dem Japaner Taku Hiraoka durch, Dritter wurde wie bereits vor zwei Jahren der Finne Markus Malin. Der Neuseeländische Titelverteidiger Nathan Johnstone musste sich mit dem siebten Platz zufrieden geben.

Bei den Frauen gewann die Amerikanerin Arielle Gold vor Holly Crawford (Neuseeland), die als Zweite die erfolgreiche Titelverteidigung verpasste. Die Französin Sophie Rodriguez schaffte den Sprung auf Platz drei.