Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist am Montag mit Gewinnen in den Handel gestartet. Der Dax kletterte im frühen Handel um 0,38 Prozent auf 7732 Punkte. Für den MDax ging es zuletzt um 0,32 Prozent auf 12 587 Punkte nach oben.

Kurzzeitig schaffte es der Index mittelgroßer Werte auf ein neues Rekordhoch bei über 12.600 Punkten. Der TecDax rückte um 0,32 Prozent auf 874 Punkte vor. Der Schlussspurt der Wall Street am Freitag sowie positiv aufgenommene Äußerungen aus der US-Politik zu den Gesprächen über die Schuldengrenze stützten, sagte Marktstratege Ishaq Siddiqi von ETX Capital.

Zudem hätten die US-Unternehmen in der bisherigen Berichtssaison überwiegend positiv überrascht. Insgesamt rechnen Börsianer angesichts des Feiertags in den USA aber mit einem eher ruhig Handel, wenngleich im Verlauf etwa das am Nachmittag startende Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel für einige Impulse sorgen könnte.

Bester Wert im deutschen Leitindex waren die Aktien der Lufthansa. Sie stiegen um 1,39 Prozent, gefolgt von Eon und RWE, die jeweils rund ein Prozent zulegten. Schlusslicht waren die Anteilsscheine von Adidas mit minus 1,81 Prozent. Im MDax stiegen die Papiere von Wincor Nixdorf mit einem Aufschlag von 2,68 Prozent an die Spitze. Der Hersteller von Geldautomaten und Kassensystemen hatte mit den Zahlen zum ersten Geschäftsquartal positiv überrascht.