Brüssel (AFP) Angesichts extrem niedriger Preise für die Luftverschmutzung im Rahmen des Emissionshandels (EHS) drängt Brüssel EU-Regierungen und Europaparlament zum Handeln. "Wir können uns zurücklehnen und nichts tun und warten, dass der Markt zusammenbricht, oder wir können handeln", sagte der Sprecher von Klimakommissarin Connie Hedegaard am Montag in Brüssel. Deutschland und weitere wichtige Länder hätten sich noch nicht entschieden, ob sie den Vorschlag zum künstlichen Hochtreiben des Preises der CO2-Zertifikate annehmen.