Berlin (AFP) Angesichts des stagnierenden Interesses deutscher Schüler an der französischen Sprache fordert das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) stärkere Anreize im schulischen Bereich. "Wenn die deutsch-französischen Beziehungen einen besonderen Stellenwert haben sollen, sollten Bemühungen junger Menschen um Sprachkenntnisse über ein Bonussystem belohnt werden", sagte der deutsche Generalsekretär des DFJW, Markus Ingenlath, der Nachrichtenagentur AFP. "Dann bleibt die angestrebte Förderung des Französischen nicht nur ein Lippenbekenntnis, sondern wird ganz formal nachprüfbar", fügte er hinzu.