Frankfurt/Main (AFP) Das geplante Förderprogramm der Regierung für Solarstrom-Speicher sorgt für heftige Kritik in der Energiewirtschaft und bei Umweltexperten. Das 50-Millionen-Euro-Programm sei "nicht durchdacht", sagte die Hauptgeschäftsführerin des Branchenverbandes BDEW, Hildegard Müller, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Montag. Damit erhielten Betreiber von Fotovoltaik-Anlagen eine Doppelförderung, die alle Stromkunden zahlen müssten.