Hannover (AFP) Nach der verlorenen Landtagswahl in Niedersachsen wird der scheidende Ministerpräsident David McAllister nicht als Landesvorsitzender der CDU zurücktreten. Das teilte ein Parteisprecher am Montagabend im Anschluss an eine Sitzung des Landesvorstandes auf Anfrage mit. Für alle weiteren Entscheidungen habe sich McAllister eine 14-tägige Bedenkfrist ausgebeten, sagte der Sprecher weiter. Dies gelte auch für das Amt des Fraktionsvorsitzenden.