Berlin (AFP) FDP-Chef Philipp Rösler soll Parteichef bleiben und Fraktionschef Rainer Brüderle Spitzenkandidat für die Bundestagswahl werden. Das beschloss das FDP-Präsidium am Montag in Berlin nach einem Vier-Augen-Gespräch zwischen Rösler und Brüderle, wie aus Parteikreisen in Berlin bekannt wurde. Rösler hatte zuvor den Kreisen zufolge seinen Rückzug vom Parteivorsitz angeboten.