London (AFP) Großbritannien will seine einjährige G-8-Präsidentschaft auf den "richtigen" Kampf gegen den "Terrorismus" konzentrieren. Die von dem Netzwerk Al-Kaida und anderen islamistischen Gruppierungen in Nordafrika ausgehende Gefahr bedürfe einer angemessenen Reaktion, sagte Premierminister David Cameron am Montag im britischen Unterhaus. Der Norden Afrikas ziehe islamistische Kämpfer derzeit "magnetisch" an.