London (AFP) Der britische Prinz Harry hat nach eigener Darstellung während seines jüngsten Militäreinsatzes in Afghanistan auch Taliban-Kämpfer getötet. "Ein Leben zu nehmen, um eines zu retten, darum drehte es sich bei uns", sagte er der britischen Nachrichtenagentur Press Association (PA). Auf die Frage, ob er als Bordschütze eines Kampfhubschraubers auch Kämpfer getötet habe, sagte er: "Ja, so wie viele andere auch." Wer versucht habe, ihren Kameraden etwas anzutun, sei "ausgeschaltet worden".