Washington (dpa) - Amerika feiert den Beginn der zweiten Amtszeit von Präsident Barack Obama. Bereits Stunden vor der feierlichen Vereidigung waren Hunderttausende Menschen vor das Kapitol in Washington gezogen.

Mit Spannung wurde die Antrittsrede Obamas (17.50 MEZ) erwartet. Wie der wiedergewählte US-Präsident bereits zuvor erklärte, heißt das Thema «Unser Volk und unsere Zukunft». Auf die politischen Auseinandersetzungen mit den Republikanern wolle er nicht eingehen, hieß es.

Als erster Programmpunkt hatten Obama und seine Familie am Montag einen Gottesdienst in einer Kirche unweit des Weißen Hauses besucht. Nach dem Amtseid und der Rede folgt eine «Inaugural Parade», bei der die Obamas und Vize-Präsident Joe Biden auch einen Teil zu Fuß mitlaufen wollen. Am Abend wollen die Obamas zwei Partys besuchen.

Offiziell war Obama bereits am Vortag ins Amt eingeführt worden. Weil der Beginn des zweiten Mandats aber in diesem Jahr auf einen Sonntag fiel, wiederholt Obama den Eid öffentlich am Montag.