Damaskus (AFP) Bei einem Bombenanschlag in der syrischen Stadt Salmije sind am Montag nach Angaben von Aktivisten mehr als 30 Menschen getötet worden. Unter den Opfern seien Zivilisten und Mitglieder eine regierungstreuen Miliz, teilte die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London mit. Demnach explodierte ein mit Sprengstoff beladenes Auto vor einem Gebäude der Paramilitärs. Ein hochrangiger Regierungsvertreter bestätigte, dass es dutzende Tote bei dem Angriff in der zentralsyrischen Provinz Hama gegeben habe.