Berlin (AFP) Die Kritik an der Reform des Beschäftigtendatenschutzes reißt nicht ab: Nun monierte auch der Präsident des Arbeitgeberverbandes, Dieter Hundt, die von Schwarz-Gelb geplante Gesetzesänderung. "Von allen Seiten, von den Betriebspraktikern und den Fachjuristen, höre ich, dass der jetzt vorliegende Gesetzentwurf die Sache noch komplizierter macht", sagte Hundt am Dienstag in Berlin. Er würde nicht mehr, sondern weniger Rechtssicherheit bringen. Die Koalition solle den Entwurf "auf die Seite" legen und überarbeiten lassen - etwa vom Normenkontrollrat.