Bonn (AFP) Die Deutsche Telekom will von ihren Wettbewerbern deutlich höhere Mieten für Kundenanschlüsse verlangen. Der Konzern habe bei der Bundesnetzagentur eine Erhöhung der Entgelte für die sogenannte letzte Meile um knapp ein Viertel von derzeit 10,08 Euro auf 12,37 Euro monatlich beantragt, teilte die Telekom am Dienstag in Bonn mit. Die Telekom begründete den Antrag mit Investitionen in schnelle Internetleitungen: "Wer Breitbandnetze massiv ausbaut, braucht Sicherheit darüber, dass die Infrastruktur nicht weiter entwertet wird", erklärte Telekom-Deutschlandchef Niek Jan von Damme.