Luxemburg (AFP) Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat die Informationsfreiheit der Bürger bei TV-Kurzberichten zu Fußballspielen und anderen Großereignissen gestärkt. Laut einem am Dienstag in Luxemburg ergangenen Urteil müssen die Inhaber exklusiver Übertragungsrechte anderen Sendern Material für Kurzberichte zur Verfügung stellen und dürfen dafür nur technisch bedingte Kosten berechnen. (Az: C-283/11)