Berlin (AFP) Es ist die häufigste Krebsart bei Männern in Deutschland: Eine neue Großstudie zum Prostatakrebs soll nun erstmals die vier gängigen Therapien vergleichen und bewerten. Die Deutsche Krebshilfe und die Krankenkassen gaben am Dienstag in Berlin den Startschuss für die Langzeituntersuchung mit insgesamt 7600 Patienten. Ziel sei es, am Ende für die Betroffenen die individuell beste Therapie zu finden, erklärte Thomas Wiegel, einer der Studienleiter.