Berlin (AFP) Frankreichs Staatschef François Hollande hat sich gegen die Vorstellung gewandt, dass es in den deutsch-französischen Beziehungen keine Meinungsverschiedenheiten geben dürfe. Die Freundschaft zwischen beiden Staaten dürfe nicht als ein "langer ruhiger Weg" gesehen werden, sagte Hollande am Dienstag im Bundestag in Berlin anlässlich der Feiern zum 50. Jahrestag des Elysée-Vertrags.