Istanbul (AFP) Der im Zusammenhang mit den Morden an drei kurdischen Aktivistinnen in Paris festgenommene Mann hat nach Zeitungsberichten einige Zeit in Deutschland gelebt. Der Onkel des Beschuldigten Ömer G. sagte nach übereinstimmenden Berichten türkischer Zeitungen vom Dienstag, Ömer habe nach seiner Hochzeit mit einer Cousine vor vier bis fünf Jahren einige Zeit in Deutschland gelebt. Der türkische Kurde Ömer G. war nach den Berichten der Fahrer von Sakine Cansiz, einer Mitbegründerin der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), die bei dem Dreifach-Mord am 9. Januar getötet wurde.