Mainz/Berlin (AFP) Die SPD will nach Angaben ihres Parteichefs Sigmar Gabriel versuchen, mit Hilfe der neuen Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat das umstrittene Betreuungsgeld doch noch zu stoppen. "Wir werden alles unternehmen, um dieses unsinnige Betreuungsgeld zu verhindern", sagte Gabriel am Montagabend im ZDF "heute-journal". Der Bundesrat habe die Möglichkeit, von sich aus solche Themen aufzugreifen.