Nairobi (AFP) Die Besetzung des eritreischen Informationsministeriums durch meuternde Soldaten ist am Dienstag nach Informationen der Oppositions-Webseite Awate unblutig zuende gegangen. Die festgehaltenen Ministeriumsmitarbeiter seien wieder frei, hieß es weiter. Die Lage sei "ruhig", twitterte Kabinettschef Yemane Gebremeskel. Von unabhängiger Seite waren die Angaben aus der Hauptstadt Asmara zunächst nicht zu überprüfen, aus dem abgeschotteten Land dringt wenig nach außen.