Bagdad (AFP) Die irakische Regierung hat nach wochenlangen Protesten die Freilassung von hunderten Häftlingen angeordnet. Seit dem 7. Januar seien 888 Menschen aus den Gefängnissen entlassen worden, teilte Vize-Ministerpräsident Hussein al-Schahristani am Dienstag mit. Weitere 1041 Häftlinge seien gegen Kaution freigekommen. Der Politiker versprach, dass es täglich weitere Freilassungen geben werde. Dabei hätten weibliche Gefangene Vorrang.