Tokio (AFP) Ein japanischer Forscher hat einen Pinguin mit einer Minikamera ausgestattet und sich so ein Bild vom Jagdverhalten des Tieres verschafft. Er und sein Team seien verblüfft gewesen, wie sehr der Adelie-Pinguin sein Verhalten an seine jeweilige Beute angepasst habe, sagte Yuuki Watanabe vom Nationalen Institut für Polarforschung in Tokio am Dienstag AFP. Der Wissenschaftler hatte bei dem Tier eine 33-Gramm-Kamera am Kopf angebracht und damit Jagdszenen unter Wasser in der Antarktis aufgenommen. So habe er gesehen, wie sich der Pinguin in nur einer Sekunde zwei Kleinkrebse geschnappt habe.