Taipeh (AFP) Sein knallrotes Kleid für Michelle Obama sorgte bei der Amtseinführung von US-Präsident Barack Obama für Furore, doch in seinem Geburtsland Taiwan hat Designer Jason Wu nahezu zeitgleich eine Abfuhr erlitten. Ein Handelsericht in Taipeh entschied, dass die von Wu beantragte Modemarke "Miss Wu" nicht genehmigt werde. "Auch wenn er eine Berühmtheit ist, müssen wir die Frage rein nach rechtlichen Gesichtspunkten entscheiden", sagte am Dienstag ein Gerichtssprecher. Wu sei ein sehr typischer Name in Taiwan - und könne deshalb nicht als geschützter Markenname beansprucht werden.