Washington (AFP) US-Präsident Barack Obama hat mit der Antrittsrede zu seiner zweiten Amtszeit die Verfechter von Homosexuellen-Rechten begeistert. Als erster Präsident überhaupt bei einer Vereidigungszeremonie benutzte Obama am Montag das Wort "schwul" und forderte die Gleichbehandlung von Homosexuellen. "Präsident Barack Obama hat heute Geschichte geschrieben", erklärte Chad Griffin von der Bürgerrechtsorganisation Human Rights Campaign. Obamas Unterstützung für die Homo-Ehe sei ein "Fanfarenstoß, den alle Amerikaner jubelnd annehmen sollten".