Vatikanstadt (AFP) In einer Geste der Annäherung hat Papst Benedikt XVI. den Generalsekretär der Kommunistischen Partei Vietnams in Privataudienz empfangen. Nguyen Phu Trong und weitere Parteivertreter wurden am Dienstag über den Petersplatz und durch das Glockentor zu dem Oberhaupt der katholischen Kirche vorgelassen - eine Ehre, die normalerweise Staats- und Regierungschefs vorbehalten ist. Ohnehin empfängt der Papst in der Regel keine Politiker unterhalb dieser Ebene. Auch die Tatsache, dass das Treffen an einem sonst eigentlich audienzfreien Dienstag stattfand, unterstrich die Bedeutung.