Bochum (dpa) - Die Verhandlungen über die Zukunft der Opel-Standorte sollen am kommenden Dienstag fortgesetzt werden. Im Anschluss werde man die Bochumer Belegschaft über den Stand der Gespräche informieren, sagte der Bochumer Opel-Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel. Gestern hatte Opel-Aufsichtsratschef Steve Girsky mit der Ankündigung für Empörung gesorgt, die für 2016 geplante Schließung des Bochumer Werks um ein Jahr vorzuziehen, falls es keine Einigung gibt bis Ende Februar. Das Opel-Management fordert massive Einsparungen.