Berlin (AFP) Die Linke fordert das vollständige Ende der Überwachung der Partei durch den Verfassungsschutz. "Es macht keinen Sinn, die Linke zu überwachen, erst recht nicht frei gewählte Abgeordnete", sagte Fraktionsvize Dietmar Bartsch dem Berliner "Tagesspiegel" vom Mittwoch. Er sprach von einer "Instrumentalisierung" des Geheimdienstes für politische Interessen.