Brüssel (AFP) Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz, hat Großbritannien nach der Rede des britischen Premiers David Cameron zur Zusammenarbeit mit der EU aufgefordert. Die EU brauche Großbritannien als "vollwertiges Mitglied", teilte Schulz am Mittwoch über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. "Camerons Europa à la carte ist keine Option." Großbritannien könne die EU in Zusammenarbeit mit den Partnern prägen.