Berlin (AFP) Die von der Opposition geforderte Bürgerversicherung im Gesundheitswesen wird von einer knappen Mehrheit der Ärzte unterstützt. Deren Einführung würden 51 Prozent der Mediziner begrüßen, ergab eine vom Finanzberater MLP am Mittwoch in Berlin veröffentlichte Allensbach-Umfrage. Dagegen sind 41 Prozent der Befragten. Auch etwas mehr als die Hälfte der Bevölkerung ist demnach dafür, dass sich künftig auch Beamte, Selbstständige und gut verdienende Angestellte gesetzlich versichern müssen.