Mainz (AFP) Verbraucherschützer warnen vor fingierten E-Mails, mit denen Betrüger die Zugangsdaten zu Kundenkonten beim Internetbezahldienst Paypal ausspähen wollen. Die E-Mails wirkten "sehr seriös" und erweckten den Anschein, von der Firma PayPal zu stammen, teilte die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz am Mittwoch mit. Die Absender behaupteten, sich "aus Gründen der Gefahrenabwehr" an den Kunden zu wenden, da es bei seinem PayPal-Konto zu Unregelmäßigkeiten gekommen sei. Die Empfänger müssten sich über einen Link mit ihren Daten anmelden, um ihr Kundenkonto wieder in Ordnung zu bringen.