Detroit (SID) - Der viermalige Stanley-Cup-Sieger Tomas Holmström hat seine Karriere als Eishockey-Profi einen Tag vor seinem 40. Geburtstag beendet. Der schwedische Stürmer verabschiedete sich am Dienstag von den Fans der Detroit Red Wings, als er vor dem NHL-Spiel gegen die Dallas Stars (1:2) den Puck zum symbolischen ersten Bully auf das Eis warf.

"Nach 15 Spielzeiten, vier Stanley-Cup-Siegen, einem Olympiasieg und Millionen von Erinnerungen höre ich bei den Detroit Red Wings auf. Es war keine einfache Entscheidung, aber es war die richtige", sagte Holmström. Der NHL-Star hat seine gesamte Laufbahn in der nordamerikanischen Profiliga bei den Red Wings verbracht, den Titel holte er in den Jahren 1997, 1998, 2002 und 2008. 2006 gewann er mit den "Tre Kronor" Gold bei den Winterspielen in Turin.

Holmström hörte auf die eindeutigen Signale. "Mein Körper hat mir gesagt: Du wachst morgens auf und schleppst dich ins Bad, es dauert eine Ewigkeit, bis du ins Laufen kommst", erklärte er. Der Angreifer folgt seinem Landsmann Nicklas Lidström in den Ruhestand. Der Verteidiger hatte seine Kariere im Sommer nach 20 Jahren bei den Red Wings beendet.