Brüssel (dpa) - Zehn Jahre Schulausbildung sollen auch künftig europaweit ausreichen, um Krankenschwester oder Pfleger zu werden. Der zuständige Ausschuss des Europaparlaments hat dafür gestimmt, die gegenwärtige Regelung in einigen Ländern - darunter Deutschland - beizubehalten. Hier können auch Haupt-und Realschüler Pflegeberufe ergreifen. Damit dürfte ein Vorschlag der EU-Kommission, die Zugangsvoraussetzungen auf Abitur anzuheben, vom Tisch sein. Insbesondere Deutschland hatte wegen des drohenden Pflegemangels gegen das geplante «Pflege-Abitur» protestiert.