Rouen (AFP) Nach dem Austreten einer stinkenden Gaswolke aus einer Chemiefabrik in Nordfrankreich hat die französische Justiz ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Angaben eines Justizsprechers vom Mittwoch soll geklärt werden, ob menschliches Versagen oder Nachlässigkeit zu dem Unfall führte. Die nach faulen Eiern riechende Gaswolke war am Dienstag bis zum Großraum Paris und nach Südengland gezogen und hatte tausende Menschen beunruhigt.