Frankfurt/Main (SID) - Armin Veh, Trainer des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt, drängt auf die Verpflichtung eines neuen Stürmers für den Aufsteiger. "Es ist absolut notwendig, jemanden für den Angriff zu holen", sagte Veh: "Wenn man das nicht macht, ist das ein Zeichen für mich."

Der 51-Jährige wolle "weiterkommen" in der sportlichen Entwicklung, hatte am Dienstag im Training aber als nominellen Stürmer nur Erwin Hoffer zur Verfügung. "Wollen wir weiterkommen oder wollen wir verwalten?", fragte Veh. Ein neuer Stürmer könne die Chance auf eine sportlich erfolgreiche Saison "deutlich steigen" lassen.

Zuletzt hatte die Eintracht Interesse an Srdjan Lakic vom VfL Wolfsburg bekundet, der Transfer ist für die Hessen aber wohl nicht zu finanzieren. Auch Igor de Camargo (Borussia Mönchengladbach) soll auf der Liste von Sportdirektor Bruno Hübner stehen.

Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen machte allerdings wenig Hoffnung auf einen Top-Transfer. "Unser Etat ist vollständig ausgeschöpft. Wir haben auch andere Dinge zu beachten als die speziellen Wünsche des Trainers", sagte Bruchhagen bei Sky Sport News HD: "Wir werden schon eine Lösung finden, die auch Armin Veh zufriedenstellt."