Jerusalem (AFP) Nach seinem Rückschlag bei der Parlamentswahl hat der vermutlich im Amt bleibende israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu versprochen, sozialen Fragen zukünftig Priorität einzuräumen. "Die Israelis wollen, dass ich eine Regierung bilde, die drei große Veränderungen in der Innenpolitik anstößt: eine gleichmäßigere Verteilung der Lasten (beim Militärdienst), bezahlbarere Wohnungen und eine Änderung des Regierungssystems", sagte Netanjahu am Mittwoch in einer kurzen Rundfunkansprache.