Amman (AFP) Bei der Parlamentswahl in Jordanien hat sich am Mittwoch eine rege Beteiligung abgezeichnet. Trotz eines Boykotts durch mehrere Oppositionsgruppen warteten am Abend in der Hauptstadt Amman und anderen Städten des Landes noch zahlreiche Menschen vor Wahllokalen, um ihre Stimmen abzugeben, wie Korrespondenten der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Die Öffnungszeiten der Abstimmungslokale wurden daher um eine Stunde verlängert. Der Wahlkommission zufolge lag die Wahlbeteiligung bis zum späten Nachmittag bei knapp 55 Prozent.